Kokosmatten
Allgemein Tipps und Tricks

Was sind Kokosmatten und was muss ich darüber wissen?

Du bist bei der Suche nach Fußmatten auf den Begriff Kokosmatten gestoßen und fragst dich nun was das überhaupt ist? In diesem Beitrag erfährst du alles über die Kokos Fußmatten: Was sind sie? Was können sie? Und woher bekomme ich sie?

Alles rund um Kokosmatten

Was sind Kokosmatten?

Kokosmatten sind Fußmatten, die oftmals als Fußabtreter und Schmutzfangmatten benutzt werden. Die Fasern bestehen aus der äußeren Kokosnuss-Umhüllung und zeichnen sich durch Strapazierfähigkeit, Antistatik und Unempfindlichkeit gegenüber Nässe aus. Darüber hinaus besticht die Matte durch ihre Robustheit und das natürliche Aussehen. Die Lauffläche der Kokosmatte ist zudem äußerst dicht und bleibt dabei dennoch elastisch.

Wofür kann ich eine Kokosmatte verwenden?

Die Kokosmatte eignet sich dank ihres Materials hervorragend als Fußabtreter vor oder hinter der Eingangstür und im Innenbereich. Dabei ist es von Bedeutung, dass über der Matte bei der Anwendung im Außenbereich eine gewisse Überdachung gegeben ist, um das komplette Durchnässen des Türvorlegers zu verhindern. Material und Farbe könnten hierbei unter Dauernässe und Sonneneinstrahlung leiden.

Sind Kokosmatten rutschfest?

Ja, die meisten sind es dank der PVC-haltigen Rückseite der Matten. Dort sind die Kokosfasern fixiert, sodass die Matte ihre kompakte und robuste Form erhält. Die Rutschfestigkeit der Fußmatten beugt etwaigen Gefahren und Unfällen durch Wegrutschen der Fußmatte vor.

Gibt es auch runde Kokosmatten?

Selbstverständlich gibt es auch runde Kokosmatten. Sie sind in verschiedenen Größen und Durchmessern erhältlich und erzielen die gleiche Wirkung wie herkömmliche Kokosmatten. Im Vergleich zu diesen sind sie jedoch im Zweifelsfall nicht so sperrig und können allerorts angewendet werden.

Wie reinige ich Kokosmatten richtig?

Die ordnungsgemäße Reinigung der Kokosmatte ist wichtig, damit man auch nach langer Zeit noch von seiner Fußmatte profitieren kann. Hierbei ist der Reinigungsprozess relativ simpel. Da sie nicht in der Waschmaschine gewaschen werden können und auch sonst weniger mit Wasser in Verbindung kommen sollten klopft man die Matten zunächst kräftig aus. Trockener Schmutz fällt dadurch schon einmal heraus. Anschließend kämmt man sie mit einer groben Bürste aus und kann gegebenenfalls noch etwas mit dem Staubsauger nachjustieren. Alternativ ist das behandeln der Fasern mit einer Seifenlauge ebenfalls eine bewährte Methode zur Reinigung der Kokosmatte.


Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann schau dir diesen Artikel zu einem ähnlichen Thema an – Wie bekommt man harte Handtücher wieder weich? -.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), average: 5,00 out of 5)
Loading...

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.