Neues zu Bettwäsche, Spannbettlaken, Bettdecken, Handtüchern uvm.
  • etérea Bettwäsche Rian
  • Tiger Bettwäsche
  • Cube Bettwäsche
Schlaf-Fakten – 18 interessante Fakten über den Schlaf

Schlaf-Fakten – 18 interessante Fakten über den Schlaf

Schlafen ist eine schöne Sache. Schlaf ist lebenswichtig für unseren Körper, macht uns außerdem schön, fit und gesund. Daher haben wir hier einige der interessantesten Schlaf-Fakten für Sie niedergeschrieben!


 
 

Schlaf-Fakten – Träumen

  • 12 % aller Menschen träumen ausschließlich in Schwarz-Weiß.
  • Wir können nur von Gesichtern träumen, die wir schon einmal gesehen haben. Auch wenn wir uns nicht an sie erinnern.
  • Kleinkinder können nicht von sich selbst träumen.

 
 

Schlaf-Fakten – Tiere

  • Während Giraffen zwei Stunden pro Nacht schlafen (stehend), können Schlangen bis zu drei Jahre lang schlafen.
  • Es ist nicht bekannt, ob Tiere träumen.
  • Koalas schlafen mindestens 20 Stunden pro Tag.
  • Seeotter halten während dem Schlaf Händchen, damit Sie auf dem Wasser nicht auseinander treiben.

Schlaf-Fakten - Tiere
 
 

Schlaf-Fakten – allgemein

  • Eltern verlieren während der zwei ersten Lebensjahre ihres Babys durchschnittlich 6 Monate Schlaf.
  • Das australische Instrument Digeridoo kann angeblich Schnarchen heilen.
  • Wer regelmäßig zu kurz (weniger als 6 Stunden) oder aber zu lange (mehr als 9 Stunden) schläft, verkürzt damit seine Lebensdauer.
  • Der Weltrekord im Schnarchen liegt bei 93 Dezibel. Das entspricht einem vorbeifahrenden LKW.
  • In einer von vier Ehen schläft das Paar in getrennten Betten.
  • Im Durchschnitt befinden sich in jedem Bett ca. 1.500.000 Hausstaubmilben.
  • Powernapping (Xeu-Xi) ist in China ein Grundrecht.
  • Frauen leiden doppelt so häufig an Schlafstörungen wie Männer. Dieses Ungleichgewicht lässt sich auf die hormonellen Unterschiede zurückfüren.
  • Durchschnittlich wachen wir pro Nacht ca. 28 mal auf. Weil das Gehirn Wachphasen, die kürzer als 3 Minuten andauern nicht speichern kann, bemerken wir es nicht.
  • Das Depressionsrisiko ist bei Menschen, die schlecht schlafen angeblich 4-mal höher als bei Menschen, die gut schlafen.
  • Während Frauen objektiv gesehen besser alleine schlafen können, schlafen Männer neben Ihrer Partnerin besser. Subjektiv gesehen fühlen sich dennoch Frauen und Männer besser, wenn sie mit Ihrem Partner gemeinsam in einem Bett schlafen.

 
 
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann könnte Sie dieser Artikel rund um das Thema Schönheitsschlaf auch interessieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), average: 5,00 out of 5)
Loading...
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar