Neues zu Bettwäsche, Spannbettlaken, Bettdecken, Handtüchern uvm.
  • etérea Bettwäsche Rian
  • Tiger Bettwäsche
  • Cube Bettwäsche

Handtücher stinken – Was tun?

Handtücher stinken – Was tun?

Wenn wir unsere Handtücher in die Waschmaschine geben, freuen wir uns auf einen wohligen Duft. Aber halt – Die frisch gewaschenen Handtücher stinken! Wie konnte das passieren? Wir nennen Ihnen die möglichen Ursachen übel riechender Handtücher. Und auch wenn schon der Fall aller Fälle eingetreten ist. Mit ein paar einfachen Maßnahmen, muffeln die Handtücher nach der nächsten Wäsche nicht mehr.


 
 

Handtücher stinken: Daran könnte es liegen

Wenn Handtücher nach dem Waschen stinken, kann dies verschiedene Ursachen haben. Wir haben Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten aufgezählt. Der Gestank im Handtuch könnte auf das Handtuch selbst zurückgeführt werden. Schuld kann aber auch die Waschmaschine haben.

Handtücher stinken Ursachen

 

Waschen bei niedriger Temperatur

Oft stinken Handtücher, weil sie bei zu niedriger Temperatur gewaschen wurden. Handtücher sollten bei mind. 60°C gewaschen werden. Nur so werden die Keime und Bakterien im Handtuch zuverlässig abgetötet. Ein übel riechendes Handtuch kann durchaus das Resultat einer Keim- und Bakterienansiedlung sein. Zu niedrige Waschtemperaturen eröhen sogar die Idealbedingungen für die Vermehrung von Keimen und Bakterien.

Lösung:

Handtücher bei 60°C waschen. Wenn alle Keime und Bakterien abgetötet werden, riechen Handtücher nicht übel. Verzichten Sie beim Handtücher waschen außerdem auf ein Sparprogramm.
 
 

Schmutziges Flusensieb

Im Flusensieb sammelt sich im Laufe der Waschgänge so Einiges an. Dazu gehören auch Keime und Bakterien. Ist das Flusensieb verunreinigt, kann das zu Stinkehandtüchern führen.

Lösung:

Flusensieb reinigen. Das Flusensieb von Fusseln und Schmutz befreien.
 
 

Stockflecken in feuchten Handtüchern

Auf Stockflecken folgt Schimmel. Zu Stockflecken in Handtüchern kommt es dann, wenn die Handtücher zu lange feucht sind. In einem feuchten Handtuch vermehren sich Viren, Bakterien und Pilze sehr schnell.

Lösung:

Geben Sie noch feuchte Handtücher nicht zur Schmutzwäsche. Auch nach dem Waschgang müssen Handtücher zunächst komplett trocknen. Danach können Sie an Ihrem Platz verstaut werden. Wenn sich bereits Stockflecken im Handtuch gebildet haben, hilft ein Alkoholbad. Vergällter Alkohol ist in der Apotheke erhältlich. Legen Sie das stinkende Handtuch über Nacht in eine verdünnte Alkohollösung. Anschließend waschen Sie das Handtuch bei mind. 60°C in der Waschmaschine.
 
 

Verschimmelte Waschmittelkammer

In der Waschmittelkammer sammeln sich Waschmittelreste an. Zudem herrscht eine stetige Feuchtigkeit in der Waschmittelkammer. Beide Faktoren gemeinsam führen zu übel riechenden Washmittelresten. Es hat sich Schimmel in der Waschmittelkammer gebildet. Gemeinsam mit dem Waschmittel gelangt der Schimmel dann in die Textilien. Das Resultat ist bekannt. Die Handtücher stinken nach dem Waschen.

Lösung:

In regelmäßg Abständen die Waschmittelkammer reinigen.
 
 

Überfüllte Waschtrommel

Wenn Sie die Waschtrommel überladen, werden Ihre Handtücher nicht richtig durchgespült. Das Handtuch stinkt nach der Wäsche, da Keime und Bakterien nicht vollständig entfernt werden konnten.

Lösung:

Die Waschtrommel weder zu leer, noch zu voll beladen.
 
 

Schmutziger Dichtungsring

Gelegentlich bildet sich Schimmel am Dichtungsring der Waschmaschine. Dies liegt an der ständigen Feuchtigkeit und Ablagerungen an der Waschmaschinentür. Beim Waschgang gelangen Schimmel und Ablagerungen schließlich in Ihre Wäsche. Ein übler Geruch ist vorprogrammiert.

Lösung:

Ab und an den Dichtungsring der Waschmaschine säubern. Den Dichtungsring könne Sie mit einem feuchten Lappen und Essigreiniger säubern.
 
 

Handtücher stinken Vorsorge

Handtücher stinken – Nicht mit der richtigen Vorsorge

Durch die richtige Vorsorge kommt es gar nicht erst zu übel riechenden Handtüchern.
Daher sollten Sie Ihre Waschmaschine regelmäßig reinigen. Besonders viel Aufmerksamkeit sollten Sie dabei Flusensieb, Gummidichtung und Waschmittelschublade schenken. Für die Reinigung dieser Komponenten eignen sich einfache Hausmittel. Natron, Essig oder Zitronensäure sind äußerst effektive Mittel.
 
Natron lässt sich auch während dem Waschgang selbst verwenden. Waschen mit Natron funktioniert auf unkomplizierte Weise. Geben Sie dem Waschmittel vor dem Waschgang einfach einen Esslöffel Natron bei. Dann wie gewohnt Handtücher bei 60°C waschen. Das Natron wirkt antibakteriell und neutralisiert Gerüche.
 
 
 

Hinterlasse einen Kommentar