Neues zu Bettwäsche, Spannbettlaken, Bettdecken, Handtüchern uvm.
  • etérea Bettwäsche Rian
  • Tiger Bettwäsche
  • Cube Bettwäsche
Baumwoll Handtücher Größen-Überblick

Baumwoll Handtücher Größen-Überblick

Oft fällt es schwer sich im Frottee-Dschungel zurecht zu finden, deswegen gibt es hier eine Handtücher Größen-Übersicht. Denn Handtuch ist nicht gleich Handtuch. Geht es um Handtücher, fallen oft viele unterschiedliche Begriffe. Es gibt Saunatücher, Badetücher, Gästetücher und und und. Was einen Waschhandschuh von einem Duschtuch unterscheidet dürfte jedem klar sein, aber wie sieht es mit einem Strandtuch und einem Saunatuch aus? Im heutigen Beitrag werden wir näher auf verschiedenen Größenklassen von Baumwoll-Frottees eingehen. Außerdem gibt es unten eine kleine Übersicht, damit ihr euch einen Überblick verschaffen könnt.

Vom Waschhandschuh bis zum Handtuch

Die kleinste Größenklasse bildet der Waschhandschuh oder Waschlappen. Er misst 15×21 cm und kann über die Hände gezogen werden – wie der Name schon sagt. Er ist hauptsächlich zum Einseifen oder Abwaschen des Körpers gedacht. Gleiches gilt übrigens auch für das Seiftuch bzw. Kosmetiktuch. Es ist mit 30×30 cm etwas größer als der Waschlappen, hat aber prinzipiell den selben Zweck.

Wer gerne Gäste im Haus hat, der sollte definitiv kein Gästetuch im eigenen Bad missen. Auch für alle anderen sehr gut geeignet, wenn man nicht extra Handtücher zum Händeabtrocknen verwenden will. In der Größe von 30×50 cm sind sie etwas kleiner und auch handlicher als Handtücher.

Diese messen in der Regel 50×100 cm und sind die Allrounder unter den Frottierwaren. Zum Duschen, abtrocknen oder für den Besuch im Schwimmbad sind sie die Zuverlässigkeit in Baumwolle. Neben dem normalen Modell gibt es noch einige spezielle Handtücher, bspw. Massage- oder Kinderhandtücher. Stellvertretend für diese Spezialfälle gehen wir hier auf das Fitness Handtuch ein. Es variiert in der Größe je nach Hersteller von 30×40 cm bis hin zu 80×150 cm. Deswegen passen diese Spezialfälle auch nur bedingt in unsere Übersicht.

Duschtuch, Badetuch und Saunatuch

Was das Handtuch kann kann das Duschtuch schon lange. Üblicherweise 70×140 cm Groß eignet es sich besonders zum Abtrocknen nach dem Duschen. Da es etwas größer als das Handtuch ist kann es mehr Wasser aufnehmen. So bleibt es nach der Körperhygiene weniger durchnässt.

Wer gerne ins Schwimmbad geht der ist mit einem Badehandtuch oder Badetuch gut beraten. Da es mit 100×150 cm etwas breiter meistert es seine Aufgabe als Unterlage für Liegen oder zum Verdecken des Körpers vor tiefen Einblicken spielend. Die größere Fläche verspricht außerdem eine höhere Saugfähigkeit.

Etwas schmaler, dafür länger ist das Saunahandtuch oder Saunatuch. Mit dem Maß 80×200 cm trotzt es Temperaturen bis über 100°C und schützt unseren Körper so vor Hitze. Daneben lässt es sich auf dem Saunatuch bequem Sitzen und Liegen. Ein Muss für jeden Saunafan und Wellnessfan.

Das Strandtuch – große Größen für jeden

Wer dem Schwimmbad lieber den Strand vorzieht, der liegt beim Strandtuch oder Strandhandtuch genau richtig. Die Größe variiert hier von 80×180 cm bis zu 100×200 cm, wobei das Strandtuch XXL definitiv nicht zu klein sein darf. Doch nicht nur am Strand macht es eine gute Figur. Es eignet sich auch gut als Unterlage für Picknicks, den Urlaub oder Ausflüge ins Grüne, damit ihr bequem sitzt und eure Klamotten sauber bleiben.

Baumwoll Frottee Handtücher Größen-Übersicht

  • Waschhandschuhe: 15×21 cm
  • Seiftücher/Kosmetiktücher: 30×30 cm
  • Gästetücher: 30×50 cm
  • Handtücher: 50×100 cm
  • Duschtücher: 70×140 cm
  • Badetücher: 100×150 cm
  • Saunatücher: 80×200 cm
  • Strandtücher: 80×180 – 100×200 cm

Hier findet ihr alle unserer Blog-Artikel über Handtücher.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar